Wolters

Wolters-Godderidge Mary-Evylin, Aquarelle ✔

Mary Evelyn wurde 1918 als Tochter des Spitzenfabrikanten Fred Godderidge geboren. Er verstarb im Jahr nach Ihrer Geburt an der spanischen Grippe.

Mary‘s Geschichte war von vielen Wechselfällen gekennzeichnet. Die Spitzenfabrik fiel den Wirrungen der Zwischenkriegszeit zum Opfer, bei einem schweren Autounfall kam ihre Schwester ums Leben.

So musste sie sich um eine neue Lebensgrundlage bemühen und entdeckte die Porzellan- und Seidenmalerei, um die Familie finanziell über die Runden zu bringen. Es entstanden wunderbare Miniaturen, Bilder, Geschirrteile, versehen mit winzigen, feinziselierten Blumenmotiven.

Die Mühsal wurde zwar nicht gerade gut belohnt, aber sie bildete das Fundament und Lebensgrundlage. Bis in die 90er-Jahre ihres Lebens war ihr das Malen und Gestalten von Blumenmotiven, ganz streng nach der Natur, Erholung, Freude und Lebensinhalt.

Wir freuen uns einige dieser Werke in einer Sonderausstellung zu präsentieren und denken dabei an ihr leuchtendes und glückliches Gesicht, wenn sie konzentriert an einem Bild arbeitete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.