Galeria mobile Künstler

Das Konzept der Galeria mobile fällt und steht mit den Künstlern, mit denen wir unsere Plätze teilen, die unser Konzept nutzen um Ihre Produkte und Leistungen zu präsentieren. Deshalb holen wir Sie nun vor den Vorhang.

Schnellauswahl:

Frank Xavier, Maler und Schriftsteller

Frank XavierSeit 2013 macht Frank Xavier seine Visionen, seine Ideen, Botschaften, Lebenseinstellungen in der Form von Bildern (Gemälden, Fotografien, Zeichnungen) sichtbar. 
 
Er bezeichnet seine Werke als „Visions of Energy“, denn sie sollen Kraft und Freude vermitteln.  Seine Bildersprache sind nicht nur Formen, sie stehen für Entwicklungen, Möglichkeiten, Visionen. 
Finden Sie die Werke von Frank Xavier im Internet:

Sandor Buz, Glaskünstler

Sandor Buz GlaskünstlerMein Name ist Sandor Buz und durch selbst erlerntes Know-how stelle ich seit September 2012 einzigartige, hochwertige und handgemachte Produkte aus stabilen Laborglas (Borosilikat) her. Dazu zählen verschiedene Dekorationselemente (wie zB.: Glas Lebensbäume, Lampen, Klangspiele, Spiegeln, Traumfänger, Shop Dekoration).

Ich kombiniere es mit Holzkunst, Kokosnuss, Makrame und Leder; Glas Anhänger, Fläschchen, Perlen, Ringe, Armbänder und Nutzgegenstände wie Räucherstövchen und Räucherfedern, Gläser, Vasen, Löffeln und Musik Instrumente wie Didgeridoo´s gehören auch zum Sortiment. Ich freu mich natürlich auf eure Sonderwünsche und spezielle Anfragen. 

Homepage Sandor auf Facebook:

Die Werke von Sandor sind bis vom 1. April bis 30. Mai 2020 im Einkaufszentrum Traisenpark, St. Pölten-Viehofen zu besichtigen und auch käuflich zu erwerben. 


Eva Böhm – Filzkunst „Frohbold“

Ursprünglich aus einem Sozialberuf kommend, habe ich vor einigen Jahren das Filzen entdeckt. Ich verarbeite Schafwolle mit unterschiedlichen Feinheitsgraden mit Trocken- und Nassfilztechnik. Eine meiner Spezialitäten ist das „Nunofilzen“ (feinste Merinowolle in Verbindung mit Seide).

Da mein Mann ebenfalls filzbegeistert ist, ergänzen sich unsere kreativen Impulse zu manch tollen, lustig-originellen Filzobjekten. Aus feinster Merinowolle, heimischer Bergschafwolle, Seide, reiner Olivenseife und einer riesenmenge Freude entstehen Nunofilzschals, Patschen, Katzenhöhlen, Hüte, Accessoires und Blumenschmuck,…

Da uns jedes Objekt neu inspiriert und wir gerne mit Farben und Formen spielen, wird jedes Stück zu einem Unikat.

Karl Beck, Maler

Jahrgang 1966

Hobbykünstler seit 1980; malt  ab Anfang der 80er vorwiegend Sciene Fiction und Weltraummotive in Aquarell und Airbrush, erste Ausstellungen in den 90er Jahren, drehte in den 1990er erste Sciene Fiction Szenen im eigenen Weltraumstudio, stellte mehrfach Sciene Fiction Modelle auf Modellbaumessen aus

Gründete mit Gleichgesinnten 1996 den Astronomieverein Antares mit der „Nö-Sternwarte“ in Michelbach. Die frühen Werke sind geprägt von Star Wars und anderen SF Filmen dieser Zeit.

Nach langer künstlerischer Pause seit 2016 wieder bildnerisch aktiv, durch das Hobby Astronomie geprägt sich auch die jetzigen Motive fiktive Szenen aus unserem Universum,gezeigt werden „Space Art“ Bilder in Acryl und Airbrush. Sterne , Galaxien und fremde Welten.

Nina Wieland: Art und Craft, Acrylpouring

Ich experimentiere gerne mit Farben und Formen.
Inspiriert durch die Natur und meine Reisen verwandle ich Dinge in etwas Neues, indem ich verschiedene Techniken benutze.

Meine Arbeit kommt aus meinem Herzen und ich folge dem Fluss der Intuition und der Momente. Ich arbeite am liebsten mit Holz und recycelten Objekten und male hauptsächlich mit Acryl- und Aquarellfarben.
Meine Kunst zeigt meine Gefühle, und ich bin froh, wenn sie auch Sie berührt.

FLUYEEE bedeutet Fluss, flüssig in der spanischen Sprache, es ist auch ein Geisteszustand, ein Konzept der Nicht-Kontrolle,…
Mein ganzes Leben ist ein endloser Prozess des Schaffens und des Lernens, indem ich es tue.

Vielen Dank, dass Sie meine Reise unterstützen.

Web: https://www.fluyeee.at

Mag. Margrit Hsissen-Mitterer: Voyages

Das Fremde, das Andere zieht uns an, fasziniert uns, erschreckt uns , stößt uns auch ab, und fordert uns gleichzeitig auf , neu zu sehen , neu zu denken, neu zu handeln.

Westafrika – Senegal – Benin- Togo und Burkina Faso sind die Länder , in die die Künstlerin seit ca.10 Jahren reist, und die dort erlebten Eindrücke und Erfahrungen finden dann Ausdruck in ihren Bildern: Gesichter, Feticheure und Zauberer, Skulpturenköpfe und „Stoffbilder“.

Auch ihre kunsthandwerklichen Gegenstände haben immer einen Bezug zu Afrika und bringen uns diesen Kontinent näher.

Sir Francis Bacon: “ Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann“.

Galeria mobile Künstler werden

Falls Sie selbst einmal Partner in einer unserer Galerien werden möchten, schreiben Sie eine Bewerbung an obmann(a)sensologx.at. Eine erste Übersicht über die Bedingungen finden Sie hier: Galeria mobile Teilnahmebedingungen